TK-Gemüse zum Abnehmen? – Der Quickie aus der Tiefkühltruhe!

heatlthfood Packung aufreißen und ab in die Mikrowelle, so kocht man heute!

Aber ist das wirklich gesund? Gerade in den Wintermonaten wird heimisches Gemüse, Obst und Salate rar auf dem Markt. Außer Kartoffeln, Möhren und Wintersalate gibt es eigentlich recht wenig aus heimischen Gefilden. Was es so zu kaufen gibt ist meist Importware aus warmen Ländern. Neben dem preislich teureren Faktor sind sie auch recht vitamin- und mineralarm, da die Transportwege einfach zu lang sind.  Bei guter Tiefkühlkost ist das etwas anders, meist haben diese Produkte n11080166k_couscous_oriental_RGBoch sehr viel Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralie,n da sie erntefrisch schockgefrostet werden. Also gegen Dosen und Exoten-Importware sind die Tiefkühlwaren weitaus besser.

Tipp: Achten Sie beim Einkauf darauf dass sich keine Eiskristalle gebildet haben, da dies ein gutes Zeichen für falsche Lagerung ist. Desweiteren sollten Sie keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Farbstoffe und viel Fett haben. Wenn Sie dann Gemüse und Co nach alter Tobias Greb- Manier fettarm zubereiten, liegen Sie beim Tiefkühl-Quickie richtig! Elementar ist es, auf die Mikrowelle komplett zu verzichten, da hier auch die restlichen, verbleibenden Nährstoffe vernichtet werden!

TG Team

  1. Jacqueline Ifrid left a comment on 14. Oktober 2018 at 20:41

    Hallo. Welche Gemüse Produkte TK vom Migros oder Coop ist besser ???? Vielen Dank

    • TG Team left a comment on 16. Oktober 2018 at 0:48

      Hallo Jacequeline, das ist im Prinzip egal. Wichtig ist das die Herkunft des Gemüses angegeben ist. Ideal sind Produkte der Firma Frosta, da hier darauf geachtet wird keinerlei chemische Zusatzstoffe zu verwenden. Aber das ist ja bei allen Herstellern auf der Verpackung angegeben!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat